BGH, 04.02.2016 - IX ZB 13/15 - Beschluss - EversOK



ECLI
ECLI:DE:BGH:2016:040216BIXZB13.15.0
Gesetz
§ 295 Abs. 2 InsO; § 296 Abs. 1 InsO; § 296 Abs. 1 S. 1 InsO bis 30.06.2014; § 296 Abs. 2 S 1 InsO; § 296 Abs. 2 S 2 InsO; § 296 Abs. 2 S 3 InsO; Art. 103 EGInsO
Stichworte
Insolvenzverfahren des VM; Wohlverhaltensperiode des VM; angemessenes Dienstverhältnis für VM in der Insolvenz; angestellte Ehefrau des VM; Wohlverhaltenspflichten des VM in der Insolvenz; Beeinträchtigung der Befriedigungsmöglichkeiten der Gläubiger in der Insolvenz; Versagung der Restschuldbefreiung; eidesstattliche Versicherung über Erfüllung der Obliegenheiten des Schuldners; Wahrscheinlichkeit für Möglichkeit alternativer abhängiger Tätigkeit; fiktives Nettoeinkommen des Schuldners bei alternativer Tätigkeit; angemessenes Dienstverhältnis; Glaubhaftmachung des Gläubigers
Anmerkung

Vorinstanzen LG Verden, 20.01.2015 - 3 T 112/14 -; AG Syke, 13.08.2014 - 15 IN 1/05 -


zu LS 8 vgl. Kübler/Prütting/Bork/Wenzel, InsO, 2014, § 296 Rz. 13;


zu LS 13 vgl. MünchKommInsO/Stephan, 4.A., § 296 Rzz. 23, 27; HmbKommInsO/Streck, 5.A., § 296 Rz. 18; vgl. auch FK-InsO/Ahrens, 8.A., § 296 Rz. 63, 70