BGH, Urteil, 29.04.1968 - VII ZR 8/66 - EversOK



Fundstellen
EversOK; BGHZ 50, 86; NJW 68, 1419; BB 68, 691; DB 68, 1060; VersR 68, 645; RVR 68, 234; HVR Nr. 385; HVuHM 68, 616; MDR 68, 655; LM Nr. 31 zu § 89 b HGB m. Anm. Rietschel; Juris; BeckRS 68 LS; Wolters Kluwer
Gesetz
§ 89 b Abs. 4 Satz 2 HGB; § 133 BGB
Stichworte
Anforderungen an die Geltendmachung des AA; Bezifferung
Anmerkung
zu LS 2 vgl. BGH, 09.07.1962 LS 2; 23.10.1996 LS 15; OLG Düsseldorf, 19.04.1996 LS 12; 05.03.1993 LS 2; KG, 15.09.1994 LS 3; LG Hannover, 11.07.1984 LS 16; LG Hamburg, 05.11.1954 LS 2; OLG Celle, 08.10.1958 LS 12 m.w.N.; Röhricht/v. Westphalen/Küstner, HGB, § 89 b Rz. 48; Küstner/ v. Manteuffel/Evers, HdB-ADR, Bd. II, 6.A., Rz. 1427; Küstner/Thume, HdB-VertR, Bd. II, 9.A., Kap. V Rz. 133; vgl. aber OLG Stuttgart, 26.03.1957 LS 1

zu LS 3 vgl. OLG Düsseldorf, 14.04.2000 LS 5 m.w.N. - Elf 2 -;

zu LS 4 vgl. OLG Düsseldorf, 05.03.1993 LS 2; 12.03.2004 LS 2;

zu LS 5 vgl. BGH, 23.10.1996 LS 15; 09.07.1962 LS 2, BB 62, 1101; OLG Celle, 16.02.2017 LS 44 - Kosmetika 3 -; KG, 27.04.2001 LS 8; 15.09.1994 LS 3; 22.12.1959 LS; OLG Düsseldorf, 05.03.1993 LS 2; 08.02.1977, HVR Nr. 504; 14.04.2000 LS 5 - Elf 2 -; OLG Hamm, 01.10.2003 LS 10 - LVM 1 -; LG Hannover, 11.07.1984 LS 16; Anm. 3.2 zu LG Münster, 13.07.2001 - Westfälische Provinzial 2 -; Baumbach/Hopt, HGB, 37.A., § 89 b Rz. 77; MünchKommHGB/v. Hoyningen-Huene, 4.A., § 89 b Rz. 222; v. Hoyningen-Huene, Die kaufmännischen Hilfspersonen, § 89 b HGB Rz. 207; Staub/Brüggemann, HGB, 4.A., § 89 b Rz. 112; Schröder, Recht der Handelsvertreter, 5.A., § 89 b Rz. 36; Baumbach/Hopt, HGB, 30.A., § 89 b Rz. 77; Hopt, Handelsvertreterrecht, 6.A. § 89 b Rz. 77; Ankele, Handelsvertreterrecht, § 89 b Rz. 224; Heymann/Sonnenschein/Weitemeyer, HGB, 2.A., § 89 b Rz. 101; Westphal, Vertriebsrecht, Bd. I, Handelsvertreter 1998, Rz. 1177; Röhricht/v. Westphalen/Küstner, HGB, § 89 b Rz. 48; Küstner/v. Manteuffel/Evers, HdB-ADR, Bd. II, 6.A. Rz. 1427; Küstner/Thume, HdB-VertR, Bd. II, 9.A., Kap. V Rz. 133; Küstner, v. Manteuffel & Evers, Hrsg., Der Ausgleichsanspruch des Handelsvertreters 1998, Ziff. I.4.2, S. 11; Specks, Der Ausgleichsanspruch des Versicherungsvertreters gemäß § 89 b HGB, S. 138; einschränkend (Höhe muss ungefähr angegeben werden), OLG Stuttgart, 26.03.1967 LS 1, OLG Frankfurt/Main, 06.11.1959 LS und Geßler, Der Ausgleichsanspruch der Handels- und Versicherungsvertreter 1953, S. 86;

5.1 Bei den vom Senat angesprochenen allgemeinen Rechtsgrundsätzen handelt es sich darum, dass es sich bei der Geltendmachung des AA um eine geschäftsähnliche Handlung handelt (BGH, 15.12.2016 LS 32 - Windhager 2 -) auf die die Vorschriften über Willenserklärungen, insbesondere über deren Auslegung nach §§ 133, 157 BGB, entsprechende Anwendung finden (BGH, 15.12.2016 LS 34 m.w.N. - Windhager 2 -).

5.2 Beziffert der AA den HV, wird der Anspruch nicht durch den bezifferten Betrag maximiert (OLG Celle, 16.02.2017 LS 45 - Kosmetika 3 -). Die Warnfunktion des Erfordernisses der Geltendmachung des AA gemäß § 89 b Abs. 4 Satz 2 wird bereits dadurch vollumfänglich erfüllt, dass der U weiß, auf einen AA in Anspruch genommen zu werden, so dass er sich in seinen Dispositionen darauf einrichten kann. § 89 b Abs. 4 Satz 2 HGB schützt nicht das Vertrauen des U darauf, dass ein höherer als vom HV geltend gemachter AA nicht besteht.

zu LS 8 vgl. Anm. 1.3 zu LG Stuttgart, 15.06.2001;

zu LS 9 vgl. BGH, 28.11.2001 LS 11 - Elf 2 -; OLG Frankfurt/Main, 17.02.1970 LS 8; a.A. OLG Hamm, 05.05.1980 LS 2

zu LS 10 vgl. OLG Düsseldorf, 14.04.2000 LS 6 - Elf 2 -