BGH, Urteil, 28.11.2001 - VIII ZR 38/01 - EversOK



Fundstellen
BGHR 02, 332; BGHR § 164 Abs. 3 BGB Empfangsvertreter 1; MDR 02, 345; NJW 02, 1041; LM Nr. 90 zu § 164 BGB (7/02); EBE/BGH 02, BGH-Ls 65/02; ibr; nwb; Rechtsportal; WM 02, 449; Juris; BeckRS 01, 30222899; BGH; openJur; Lexetius; Judicialis; prinz law; Wolters Kluwer
Gesetz
§ 164 Abs. 1 BGB; § 164 Abs. 3 BGB; § 89 b Abs. 4 Satz 1 HGB
Stichworte
- Elf 2 -; AA des TStH; Geltendmachung des AA vor Vertragsbeendigung; Geltendmachungsfrist; Abgrenzung Empfangsbote / Erklärungsbote; Begriff; Führungskraft des U im Außendienst; Bezirksleiter des U; Führungsaußendienst
Anmerkung
Vorinstanzen OLG Düsseldorf, 14.04.2000 - 16 U 67/96 -; LG Düsseldorf, 22.12.1995 - 39 O 106/95

zu LS 3 vgl. MünchKommBGB/Schubert, 7.A., § 167 Rzz. 8 ff.;

zu LS 7 vgl. MünchKommBGB/Schubert, 7.A., § 164 Rz. 241 f.;

7.1 Als Empfangsbote wird eine auf der Seite des Adressaten tätige Mittelsperson bezeichnet, die für jenen eine Willenserklärung entgegennimmt und ihm übermittelt, ohne dass ihre eigene Person hierbei von Erheblichkeit ist (OLG Düsseldorf, 24.06.2008 - 24 U 175/07 - Juris Tz. 12; OLG Koblenz, 11.02.1993 - 5 U 459/92 - BeckRS 93, 30992957 = BB 94, 819). Empfangsbote ist also, wer vom Empfänger zur Entgegennahme von Erklärungen bestellt worden ist oder nach der Verkehrsanschauung als geeignet und ermächtigt zu gelten hat, Erklärungen für den Empfänger entgegen zu nehmen (OLG Düsseldorf, 14.04.2000 LS 18 - Elf 2 -). Anders als der passive Stellvertreter (§ 164 Abs. 3 BGB) repräsentiert der Bote nicht den Empfänger. Die Legitimation des Empfangsboten beruht auf einer ausdrücklichen Ermächtigung durch den Empfänger (OLG Düsseldorf, 24.06.2008 - 24 U 175/07 - Juris Tz. 12; OLG Koblenz, 11.02.1993 - 5 U 459/92 - BeckRS 93, 30992957 = BB 94, 819). Unabhängig hiervon gelten beispielsweise erwachsene Hausangehörige, ferner Geschäftspersonal (sofern es nicht nach §§ 54 - 56 HGB als bevollmächtigt gilt) soweit dies zu seinen Obliegenheiten gehört, nach der Verkehrsanschauung als zur Entgegennahme rechtsgeschäftlicher Erklärungen ermächtigt (OLG Düsseldorf, 24.06.2008 - 24 U 175/07 - Juris Tz. 12; OLG Koblenz, 11.02.1993 - 5 U 459/92 - BeckRS 93, 30992957 = BB 94, 819).

7.2 Der Annahme, eine Person sei derart in den Geschäftsbetrieb des Inhabers eingebunden, dass er als dessen Empfangsbote angesehen werden könnte, steht es entgegen, wenn die Person nicht „Außendienstler“ des Inhabers ist, sondern lediglich ein Lieferant" und sie auch weder wirtschaftlich noch rechtlich mit dem Inhaber verbunden ist (OLG Düsseldorf, 24.06.2008 - 24 U 175/07 - Juris Tz. 13; OLG Koblenz, 11.02.1993 - 5 U 459/92 - BeckRS 93, 30992957 = BB 94, 819).

7.3 Zur Abgrenzung zwischen Stellvertretung und Botenschaft vgl. Petersen, Jura 09, 904;

zu LS 8 vgl. MünchKommBGB/Schubert, 7.A., § 164 Rz. 241 f.;

zu LS 10 - Maßgeblichkeit der Verkehrsanschauung - vgl. Palandt/Ellenberger, BGB, 77. A., § 130 Rz. 9;

zu LS 12 vgl. MünchKommBGB/Schubert, 7.A., § 164 Rz. 244